........................................................................................................................................................................................................................................................................................

 

 

 

 

Sizilien 2016+2017

 

    T K
.Im Herbst 2016 waren wir ein paar Tage auf Sizilien unterwegs. Die Anreise erfolgte standesgemäß per Bahn und so entstand das erste Foto auch auf der Fähre von Villa san Giovanni nach Messina. Zu sehen sind die Wagen des IC 723 (Rom-Palermo/Siracusa).   
Die Straße von Messina. .   X
In den ersten Sonnenstunden des 4. Oktober 2016 war eine unbekannte E656 mit dem IC 728 unweit von Altavilla unterwegs gen Messina.   X

Am späten Vormittag machten wir es uns dann bei Pollina gemütlich. 502 065 und 064 waren als R 3836 unterwegs.

X  

656 033 brachten den ICN 1961 von Messina nach Palermo – wir warteten bei Tusa.

X  

Aus der Gegenrichtung kam wenig später…

  X

… der IC 730 mit der führenden 656 028.

X  

Aus der Gegenrichung drohte sich ein Stündchen später R 12758 an, welcher aus einem unbekannten 502 gebildet war.

  X

Bei Cefalu passten wir mehr schlecht als Recht den R 12791 ab – 501 082 war im Einsatz.

X  
Hübsch hier...   X
... oder? :-) X  

Nun war kurz vor zwei – Zeit für den Nachtzug! Nahe Cefalu fanden wir eine passable Stelle für ICN 1964 und 656 497.

  X

Ein Nachtzug kommt selten allein! Von Messina her war schon der 1965 mit der führenden 656 424 unterwegs...

X  

... wem die Stelle mit einem Regionalzug besser gefällt....

 
  X
... oder aber mit Hasenkastensteuerwagen: R 12785 mit Schublok 464 619. X  

Nächster Halt war Torremuzza. Hier erlegten wir 464 150 als R 3840.

  X

Hier zu sehen ist 502 054 als R 5831…

X  

… gefolgt von 501 064 und 065 als R 12765.

  X

Den Rest des Abends verbrachten wir in Pollina. Als Testobjekt musste der Regionalzug 3840...

  X
...  mit 464 027 herhalten... X  

... ehe dann der Star des Abends auf die Bühne trat: InterCity 723 (Rom – Palermo)...

X  
... mit einer unbekannten 656.   X
Ausblick von Ätna ins Tal.   X
So ein Hotelausblick ist doch auch nicht zu verachten, oder? :-) X  

Das Wetter am nächsten Tag war nicht mehr so prächtig, sodaß wir uns ein bisschen auf der Insel umschauten und auch mal eine Runde mit der FCE fuhren.

X  

Nachdem wir am Morgen des 6. Oktober “auf dem Ätna” aufwachten, fuhren wir wieder gen Meer. Unterwegs machten wir noch einen Zwischenstopp bei Bronte…

X  
… und hielten unsere Cams diesem Triebwagen entgegen.   X

Nahe Tusa erwarteten wir wieder den ICN 1964 (Palermo-Mailand), welcher heute von 656 294 gezogen wurde.

X  

Eigentlich hofften wir ja auf den südwärts fahrenden Nachtzug, doch dieser hatte mal wieder eine deutliche Verspätung im Schlepptau und sollte nicht mehr bei Tageslicht hier eintreffen. Also musste eben 464 150 herhalten.

  X

502 051 war unterwegs als R 3831 bei Torremuzza.

X  

Das Tagesabschlußfoto zeigt 502 068 und 069 – unverkennbar ebenfalls bei Torremuzza.

  X

Freitag, 24. März 2017

   
Uns hat es in Sizilien so gefallen, daß wir im darauffolgenden Frühjahr ein weiteres Mal gen Süden gefahren sind. Nach einer fast 20-stündigen Schlafwagenfahrt kamen wir sogar (fast) pünktlich in Catania an. :-)    
Die Anreise erfolgte über Clermont-Ferrand, Nimes und die Tendabahn.  Beim Warten auf den Anschlußzug in Miramas, dieselte die Infra-75098 mit einem Schienenzug an uns vorbei... X  

... gefolgt von TER76522 mit Schublok 22235 (beide Aufnahmen am 21.03.17).

  X

Am 24.03.17 war es dann soweit und die Kameras konnten startklar gemacht werden. Bei Bronte drückten wir auf die Auslöser, als ADE13, ADE 17 und ein weiterer Triebwagen an uns vorbeizogen.

X  

DMU002 passten wir ebenfalls bei Bronte ab...

  X

... Fotograf nummero 2 wartete ein paar Meter weiter oben....

X  
... wenig später hatten wir den Zug wieder eingeholt.   X

Für ADE 23 hatte wir uns eine hübsche Stelle...

X  
...  bei Maletto ausgesucht.   X

ADE20 wollten wir in den bekannten Lavafeldern von Randazzo umsetzen...

X  

... das Häuschen fiel übrigens dem großen Lavastrom von 1981 zum Opfer.

  X

Für den nächsten FCE-Zug düsten wir wieder nach Maletto.

X  

Der Gegenzug ließ nicht lange auf sich warten – wir passten ihn...

  X

... bei Bronte ab.

X  
Irgendwo war der Tag eine einzige Hin- und Herfahrerei zwischen Bronte und Maletto (welches hier im Hintergrund zu sehen ist)- im Vordergrund übrigens Triebwagen Nr.23.   X

Und schon wieder Bronte! Bis hierher...

X  

... hatten wir den Brummer wieder eingeholt.

  X

Wir wechselten nach Passo Zingaro und hielten DMU001 unsere Cams entgegen.

X  

Das nächste Ziel war der verlassene Haltepunkt Passo Zingaro. Dort  fuzzten den RAL 6402...

  X

... man wird ja wohl noch etwas spielen dürfen, oder? :-)

X  

Mal wieder der DMU001, hier durchfährt er die Lavafelder von Bronte.

  X

Da isser endlich – der Ätna, steter Quell örtlicher Bewölkung! :-) Im Vordergrund passiert DMU002 die Fotografen.

X  

Wir fuhren weiter nach Randazzo, dort sollte ADE20 auf die Chips wandern.

  X
Wir bestiegen unseren Miet-Insignia und fuhren (mal wieder) gen Bronte, dort machten wir uns es in den „Bergen“ bequem. Lange mussten wir nicht warten, ehe RAG6406 auf die Bühne trat... X  

... Manchmal ist ein ordentliches Weitwinkel durch nichts zu ersetzen!

  X

Dank eines Kreuzungshalts hatten wir das Triebwägelchen bald wieder eingeholt!

X  

Auch hier musste das Weitwinkel nochmals herhalten!

  X

Na ja, so richtig Licht war nicht mehr, als der 6406 auf seiner Rückfahrt durch Maletto fuhr – dann haken wir es halt als Stimmungsaufnahme ab. *g*

X  

So richtig haben wir es nicht verstanden, warum man die FCE teilweise für Millionen von Euro tiefergelegt hat, obwohl oben die alte Strecke noch liegt und es auch nicht danach aussieht, als ob der Platz dringend für irgendwelche Städtebauprojekte gebraucht wird...

  X
... Egal – wir wollten das bziarre Szenario bildlich festhalten und bestiegen die U-Bahn-Station Adranoa. Gigantische vier Leute stiegen in diesem Bahnhof aus, den man sonst eher in irgendeiner Millionenstadt erwartet hätte. X  

Gigantomanie gibt’s hier aber auch oberirdisch. In Biancavilla ist alles vorhanden, was ein Großstadtbahnhof braucht: Riesige...

  X
... (unbenutzte) P+R-Parkplätze, Videoüberwachung, (nicht funktionierende) digitale Fahrgastinformation, Barrierefreiheit und vieles mehr. X  

Ganz vergessen, hier existiert ja auch noch ein So-da-Tunnel. So richtig kapiert haben wir nicht, was genau hier unterquert wird.

  X

Samstag, 25. März 2017

   
Wir schreiben den 25. März 2017 und wachen in einem hübschen Hotel in S.Alessio Siculo-Forza d'Agrò auf. Die Sonne strahlt – also auf an die Strecke!    

Für den Nachtzug aus Rom hatten wir uns eine schöne Stelle unweit des Hotels ausgeguckt. Mit ein paar Minuten Verspätung trat der Star des Morgens dann auch auf die Bühne!

  X
Gibts auch als Version mit Regionalverkehr! X  

Nun ging es direkt an den Strand von Forza d'Agro. Primär sollte der IC 722 abgepaßt werden, allerdings nahmen wir den Regionalzug natürlich auch noch mit...

  X
... Der IC klappte dann auch zu unserer vollsten Zufriedenheit! ... X  
... Zuglok ist übrigens 656 492.   X
... Der Schlonzstreifen im Hintergrund stammt übrigens vom Ätna... X  
... Irgendwie hatten wir das Gefühl, daß sich sich morgens gerne noch ein Güterzug von Catania auf den Weg nach Messina macht und so warteten wir noch eine Weile... X  
... Unser Warten wurde vollends belohnt! 656 passierte die Fotografen mit einem hübschen H-Wagen-Zug um 10 nach 10.   X

Nun ging es nach Taormina. Dort verhafteten wir den Regionalzug 3870 samt führender 464...

X  

... Fotograf II setzte ein bisschen mehr Tele ein...

  X
... Für Fans der gepflegten Triebwagen. X  

Den Taormina-Klassiker setzten wir mit dem IC 724 (Siracusa-Rom) um, gezogen von 656 492. Zur Linken kann man übrigens den Ätna erahnen.

  X

Das Gegenstück zur Forza d'Agro-Morgenstelle drehte sich mittags so langsam ins Licht, sodaß wir dort kurz vor 14 Uhr aufschlugen. Kaum angekommen, kam auch schon der Mailänder Nachtzug (ICN 19163) mit der führenden 656 443 um die Ecke.

X  

Und wenn man schon mal da ist, kann man den nachfolgenden Nahverkehr in Form eines minuettos (R3855) auch noch gleich mitnehmen.

  X

Solche Fotostellen am plätschernden Meer sind doch toll! Noch toller war, daß sich der der R 12877 mit...

X  
...  der führenden 464 204 einigermaßen an seinen Fahrplan hielt. :-)

Ein größeres hereinziehendes Schlonzband verhinderte dann weitere fotografische Aktivitäten, sodaß wir den Rest des Tages "chillten".

  X

Sonntag, 26. März 2017

   

Am nächsten Tag meinte es die Sonne dann wieder ein bisschen besser mit uns. Der minuetto nahe Taormina klappte zumindest schon mal!

X  

Such den Zug- irgendwo versteckt sich der R 18872! Ja ja, solche Aufnahmen muß man mögen. :-)

  X

Auch Fans des Fernverkehrs werden hier fündig, zu sehen ist der IC 724 nach Rom.

X  

Nachmittags ging es dann nach Ali Terme. Dort wurde 464 296 mit dem R 12877 auf die Chips gebrannt.

  X

Nun drohte sich der erste IC aus Rom an – die Siffmühle 656 497 sorgte zwischen Messina und Siracusa für Traktion.

X  

Anschließend fuhren wir wieder nach S.Alessio Siculo. Dort verhafteten wir noch den R 12879, welcher von 464 067 bis Catania gebracht wurde.

  X

Montag, 27. März 2017

   

Für den heutigen Tag gab es längere, teils hitzige Diskussionen. Teile der Gruppe (oder besser gesagt ein einzelnes Mitglied) wollten unbedingt nochmals zur FCE, andere tendierten eher zur Dieselbahn rund um Ragusa, obwohl hierfür ne längere Anfahrt anstand und die quantitative Fotoausbeute nicht allzu groß sein sollte. Schlußendlich setzten sich dann aber doch die Ragusa-Befürworter durch – Gottlob! :-)

Und so wachten wir morgens in einem Businesshotel in Modica auf – der Himmel war wolkenlos, sodaß es gleich nach dem Aufstehen losgehen konnte!

   

DAS Ragusa-Motiv schlechthin ist ja bekanntlich der Stadtblick. Und eigentlich war auch gerade dies der Hauptgrund, den letzten Sizilientag in der Gegend zu verbringen. Abends bekamen wir noch etwas Bammel, als wir im Netz Bilder von minuettos auf der Strecke sahen – oh weh, die hatten wir doch überhaupt nicht auf dem Radar gehabt!

  X

Was eine halbe Stunde doch lichttechnisch ausmachen! Um halb9 trat dann glücklicherweise doch ne ein oller Fiat auf die Bühne, er war auf der Fahrt als R 26668 von Modica nach Caltanissetta Xirbi.

X  

Um hier in der Gegend einigermaßen auf eine zufriedenstellende Fotoausbeute zu kommen, musste man das Auto ein bisschen durch die Gegend scheuchen. So fuhren wir nach Noto und lauerten dem R 12824 (Siracusa-Gela) auf, welcher aus 668 3325 gebildet war...

  X

... wir nahmen die Verfolgung auf und hatten ihn bis Modica...

  X

 ... auch schon wieder eingeholt...

X  

Ob nochmals ne Überholung möglich ist? Jop, bis Donnafugata hatten wir den Fiat abermals eingeholt.

   

Unser nächste Ziel war Gilestra, dort fertigten wir ein paar Pixel vom 668 1006 als R 26698 (Modica-Gela) an.

  X

Wir wissen nicht warum, aber irgendwie erinnerte uns die Landschaft rund um Donnafugata doch an Schottland oder Skandinavien...

X  

... Ach ja, zu sehen ist der 3325 auf der Rückfahrt von Gela nach Siracusa.

  X
Den nächsten Regionalzug (R26700) wollten wir im Bahnhof von Donnafugata umsetzen. Er kam in Form von 502 074. X  

Nicht weit vom Bahnhof entfernt hatten wir ein hübsches Viadukt gesehen, welches wir gerne mit einem Fiat umgesetzt hätten. Während der Zug eine Stunde zuvor noch in einem kapitalen Wolkenschaden endete, hatte die Sonne beim als R 34855 dann doch noch ein Einsehen mit den Fotografen und schickte ihre letzten Strahlen zu uns! :-)

  X

 

   zur Übersicht